Black Panther

Likes
Black Panther - RebelGirlsAdvenutres - FilmmeinungBlack Panther, der Film

Habt ihr schon den neuen Marvel gesehen? Mit Black Panther ist ein großartiger Film gelungen. Warum ihr ihn euch ansehen solltet habe ich hier kurz zusammengefast.

Mit Wonder Woman hat DC das erste Mal einer Frau einen gut gelungenen Superheldenfilm gegeben. Jetzt hat Marvel nachgezogen. Nicht nur auf der femistischen Ebene, sondern auch in der Völkerverständigung. Mit Black Panther kam der erste afrikanische Superheld in die Kinos der Welt.

Um was geht es überhaupt?

Der junge König T’Challa, den wir schon in dem letzten Film um Steve Rogers kennengelernt haben, ist nach Hause zurückgekehrt. Nach dem Tod seines Vaters liegt es in seiner Verantwortung das Land zu führen.  Die große Frage, die sich ihm stellt ist: Was für ein König möchte er sein? Und vor allem, kann er ein guter Mann und gleichzeitig ein guter König sein?

Wir lernen Wakanda kennen, die geheime Stadt in Uganda, in der sich Tradition mit Hochkultur vermischt. Fantastische Landschaftsaufnahmen reihen sich an technologische Wunder. Der Schutz von Kultur und Land steht für das Volk von Wakanda an erster Stelle.

Warum den Film ansehen?

Es fehlt nicht an Aktion, beginnt der Film doch mit der Befreiung von Frauen, die verschleppt werden wollen und damit sind wir gleich beim nächsten Thema. Marvel ist sich nicht zu fein, die Probleme der Welt aufzugreifen. Sie sprechen die Sklaverei an, die Tatsache, dass viele Menschen mit dunkler Hautfarbe noch immer stark benachteiligt werden. Sie stellen die große Frage: Sollen wir alles tun um unser Land zu schützen oder ist es unsere Pflicht, die Welt zu verbessern? Was passiert, wenn wir Flüchtlinge in unser Land lassen?

Auch die Genauigkeit mit der gearbeitet wurde war fantastisch. So hat jede Person, die aus Uganda kam auch den typischen Akzent mitgebracht. Zwar gab es Stimmen, die dies als störend empfanden, aber ich kann diese Meinung nicht teilen. Es sind diese Details, die einen Film großartig machen. Immerhin wäre es wenig glaubwürdig, wenn jede Person auf dieser Welt erstklassiges Amerikanisch sprechen würde.

Feminismus im Comicuniversum

Abgesehen, von der Tatsache, dass Marvel einige Probleme aufzeigt ist auch das Frauenbild, das sie malen ein schönes. Abgesehen von dem König haben in Wakanda viele Frauen eine wichtige Rolle. Sei es Shuri, die kleine Schwester des Königs. Ein Technikgenie, das die Wissenschaftsabteilung leitet oder Okoye, die den Rang eines Generals innehat und die Elitegruppe „Dora Milaje“ anführt. Starke Kriegerinnen, die ihr Leben dem Schutz des Throns gewidmet haben. Trotzdem bleiben sie Frauen. Sie werden nicht als Frauen dargestellt die versuchen Männer zu sein, sondern lediglich als Frauen, die auf der gleichen Stufe wie Männer stehen.

Wer jetzt glaubt, der Film sei ein stinklangweiliger Politikstreifen, der irrt. Denn wir haben im Kino gefeiert. Auch Aktion und Humor kommen hier nicht zu kurz. Der Soundtrack ist mal wieder auf den Punkt genau und die Bildgebung, sowie die Ideen hinter der Technologie sind absolut grandios.

Mit Black Panther hat Marvel sich ein Stück weiter entwickelt und ich würde es als mit Abstand den besten Superheldenfilm nennen, den ich bis jetzt gesehen habe. Ich hoffe wirklich, dass wir noch mehr aus Wakanda zu sehen bekommen. Am  liebsten wäre mir noch viel mehr.