Berlin: Markthalle 9

Wenn man in Berlin unterwegs ist gibt es unzählige Möglichkeiten etwas leckeres zu Essen zu bekommen. Für mich war schon vor meinem Besuch klar, ich würde auf jeden Fall die Markthalle 9 besuchen.

Nussschnecke Markthalle 9Der Weg zur Markthalle 9

Zwar ist der Streetfoodday am Donnerstag und ich war Samstag da, aber auch die festen Anbieter am Platz haben einen Besuch mehr als nur verdient.

Ach was sag ich. Es ist gut, dass ich nicht in Berlin wohne, sonst könntet ihr mich da irgendwann hinausrollen.

Zu der Halle hin habe ich mir ein Taxi gegönnt. Nach der Nacht auf dem Hostel Boat und dem vielen Laufen durch den Regen war mir immer noch kalt und das kann ganz schön auf die Laune drücken.

Meine Laune verbesserte sich jedoch augenblicklich, als ich die Halle betrat. Wer mich Soul and Spice Markthalle 9schon länger kennt weiß, ich LIEBE Foodmärkte. Die Auswahl, die Atmosphäre, die Gerüche, einfach alles daran. Wenn ich schlechte Laune habe, schickt mich auf einen Foodmarkt.

Was gibt es hier?

Zwischen frischem Gemüse, exotischen Gewürzen, italienischer Salami und leckeren Käse gibt es hier auch einige “feste” Gastronomien. Es wimmelt und wuselt, vorbei am Bäcker, die Tofu Tussis rechts liegen gelassen schlenderte ich durch die Hallen auf der Suche nach dem perfekten Essen für diesen Tag.

Tofu Tussis Markthalle 9Allein die Tatsache, dass mit den Tofu Tussis eine vegane Alternative geboten wird finde ich übrigens Großartig! Zwar ernähre ich mich bei weitem  nicht ausschließlich Vegan, aber häufig greife ich gerne zu der vegetarischen oder eben sogar veganen Variante.

Für  mein Mittagessen wurde ich bei “Big Stuff” fündig. Das Ganze ist ein Smoked BBQ und zum reinlegen. Bestellt wird an der Bar gegenüber, wo man unter anderem selbstgemachte Zitronenlimonade bekommt. Man kann zwischen verschiedenen Burgern oder Plattengrößen wählen. Ist man bei der Essensausgabe an der Reihe muss man sich nur noch entscheiden, welches Fleisch und welche Soße man gerne haben möchte.

Als Beilage gibt es einen kleinen Salat und Kartoffeln sowie eine Tomatensauce  mit Bohnen. Was ihr auf den Bildern seht ist übrigens die kleine Platte, die für mich vollkommen gereicht hat. Für den größeren Hunger gibt es jedoch auch noch größere Platten mit mehr(verschiedenem) Fleisch und Soßen.Mittagessen Markthalle9

Wenn ich das aus dem kurzen Gespräch richtig rausgehört habe wird das Fleisch übrigens vom Markt-eigenem Metzger bezogen, der seinen Stand gleich um die Ecke hat. Das Menü von “Kumpel und Keule” hatte es mir auch angetan, aber der Plan einfach zwei kleine Gerichte zu kaufen scheiterte an meiner Magengröße.

Wenn ihr in Berlin seid, solltet ihr unbedingt auch einen Besuch in der Markthalle 9 einplanen. Spätestens  am Ende des Jahres werde ich das auf jeden Fall wieder machen!

 

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

https://markthalleneun.de/