Neue Perspektiven und alte Träume

Likes

Ich bin gerne unterwegs. Ich liebe mein kleines Auto und ich liebe es, damit durch die Welt zu gurken. Aber für die neue Perspektive, die sich mir gerade auftut ist es leider zu klein. Das sind traurige Nachrichten, immerhin hat das Auto eine Sitzheizung und gerade hier in der Umgebung brauche ich nun wirklich nichts größeres, was dann ja auch noch mehr Sprit fressen würde.

ABER für die Auftragslage nun einmal schon und so sieht es aus, als würde ich irgendwann in diesem Sommer wieder auf einen Kleintransporter umsteigen. Dieses Mal mein eigener, mit dem ich machen kann was ich will. Einige von euch wissen ja bereits, dass ich mir schon seit JAHREN einen kaufen will, um ihn zum Wohnmobil umzubauen und jetzt ist es dann endlich soweit.

Die Fortschritte und wie ich das ganze angestellt habe werde ich für euch natürlich verbloggen und auch, wenn es bis dahin noch etwas dauert bin ich viel zu aufgeregt um euch das ganze vorzuenthalten.

Für mich heißt das, ich werde wieder mehr Deutschlandweit unterwegs sein und für euch heißt das, es gibt wieder mehr Berichte aus unserem schönen Land. Mehr erzähle ich euch aber nicht, sonst habe ich ja morgen  im Montagsgeplänkel nichts mehr zu sagen!

Bis dahin wünsche ich euch bar einen schönen Sonntag!

4 replies to Neue Perspektiven und alte Träume

  1. Uh, ich freu mich drauf! <3

    Oh, bei mir ist bspw. ein Bulli ein kleiner Traum – aber dafür brauchst eine Garage o.ä. und nicht wenig Geld für Unterhalt und ähnlichem

    Hab einen feinen Sonntag auf der Freizeitmesse!

    • Hi Janna,

      jetzt komme ich endlich zum antworten! Ja ein Bulli wäre auch ein Traum, nur leider für 3 Personen mit Hund dann doch etwas eng und hin und wieder will der Mann halt doch mit.

      Ich bin schon ganz gespannt, was für ein Kleintransporter es zum Schluss wird. Im Moment liebäugle ich mit einem Fiat Ducato Multijet. Der ist RIESIG. Da brauch ich dann gar nicht mehr auszuziehen, weil gefühlt sogar meine Bücher reinpassen würden.

      Allerdings hätte ich auch Lust ein wenig in Richtung “Minimalismus zu gehen.” Du siehst, hier sind noch alle Wege offen.

      Würde ich das Auto nicht auch für Auslieferungen brauchen würde es noch ein paar Jahre ein Wunschtraum bleiben, darum hab ich mich umso mehr gefreut, als sich diese Perspektive aufgetan hat.

      Wie macht ihr am liebsten Urlaub? Habt ihr euch mal ein Wohnmobil gemietet? Bei den Preisen für die Anschaffung wäre das nämlich eine eher günstige Alternative!

      • Bullis sind <3

        Na dann bin ich mal gespannt wohin die Autoreise dich führt und hoffe du findest was passendes!

        Urlaub immer Flugzeug oder unser Auto – reicht aber völlig aus. Ich weiche auf reader aus und da wir immer Häuchen haben (nie Hotel oder so), können wir waschen und brauchen bei 2 oder 3 Wochen kein riesen Platz dafür – Wohnmobil haben wir auch schon mal geliebäugelt, aber noch nicht gemacht. Bzw. ich vor Jaaaahren, als Kind / Teeni

  2. Pingback:

Comments are closed.