Rezension: Nina C. Hasse – Ersticktes Matt

Likes

Nina C. Hasse – ersticktes Matt

Klappentext:

Ein Viertel ohne Hoffnung.
Ein Mörder ohne Skrupel.

New York, 1893.
In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät.

Ein Stampunkt-Krimi aus den Floodlands.

Um was geht es in Ersticktes Matt?

Die Flooadlands von Nina haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich mag es gerne, wenn Geschichten nicht nur in den höchsten Kreisen spielen, sondern eben auch die andere Seite des Lebens zeigen.

Nina wirft uns sofort an den ersten Tatort, an dem wir nicht nur Remy kennen lernen (den ich übrigens sehr mag) sondern auch mit der ersten Leiche konfrontiert werden und ich will euch gar nicht zu viel erzählen, ABER im Laufe des Buches werdet ihr einige herausragende Charaktere treffen. Angefangen von Remys Mitbewohnern, über die Verbindungspersonen zur Schachliga bis zu nein, von den beiden kann ich euch nichts erzählen, das würde in der Geschichte vorausgreifen.

Zurück zu unserer Leiche. Während die Polizei im dunklen tappt ist nach kurzer Zeit schon die nächste Leiche gefunden und die Öffentlichkeit verlangt nach Aufklärung. Der Täter hinterlässt keine Spuren, es gibt keine Verbindung zwischen den Opfern und auch sonst tappen die Ermittler im dunkeln. Müssen sie wirklich darauf warten, dass der Mörder, der in einem immer rasanteren Tempo mordet einen Fehler macht?

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich freue mich total, dass Nina bereits am nächsten Band arbeitet, und kann es kaum erwarten, den auch in den Händen zu halten.
Es gibt übrigens noch eine kleine Geschichte für den Kindle. Die habe ich noch nicht gelesen, werde es aber definitiv demnächst nachholen.

Lasst euch von Remy in die Floodlands entführen! Es ist ein Ausflug, den ihr sicher nicht bereuen werdet.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Ninas Buch auf Amazon

Ninas Hompage